Liebe Bürgerinnen und Bürger,

selbstverständlich sind wir auch in Corona-Zeiten für Sie da und kümmern uns um Ihr Anliegen. Was hat sich also verändert?

Der Zutritt zum Rathaus, wie auch im Moment zu allen anderen Geschäften, ist nur mit einer OP-Maske bzw. einer FFP 2 Maske gestattet.


1. Persönliche Gespräche im Rathaus und Familienzentrum sind nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich

Einen Termin beim Einwohnermeldewesen (z.B. Ausweis- und Meldeangelegenheiten) können Sie direkt online buchen.

Ausnahme: Die Abholung von Personalausweisen/Reisepässen ist direkt am Empfang im Rathaus ohne Termin möglich.
Abholzeiten sind von


Neu! Zusätzlich steht Ihnen der Fotofix Automat nun öffentlich zur Verfügung. Diesen finden Sie nun im Foyer des Rathauses.


Unsere Bücherei ist auch weiterhin für Sie da. Informieren Sie sich hier über die aktuellen Richtlinien.


Für alle weiteren Anfragen nutzen Sie bitte das Internetformular Terminanfragen.
Wir setzen uns dann zwecks Terminabstimmung mit Ihnen in Verbindung.


2. Formulare und Anträge

Wir haben wichtige Formulare für Sie im Foyer des Rathauses ausgelegt. Teilweise stehen Ihnen auch Antragsunterlagen über unseren umfangreichen Dienstleistungskatalog zur Verfügung.

Die ausgefüllten Formulare und Anträge können Sie uns postalisch oder über den Briefkasten am Eingang des Rathauses zur Bearbeitung einreichen. Selbstverständlich können Sie die Dokumente auch per E-Mail an das Gemeindepostfach senden. (gemeinde@rh-neu-wulmstorf.de)

Gelbe Säcke oder Formulare sind ohne Terminvereinbarung am Eingangsbereich erhältlich.


Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund

Ihre Gemeindeverwaltung

 
Sie sind hier: Bauen & Wirtschaft

Das Finanzamt dämmt mit

Für energetische Maßnahmen am eigenen Wohnhaus gibt es Steuererleichterungen

Wer sein Haus warm einpackt, die neue Heizung installiert oder auf die Kraft der Sonne setzt, kann eine besondere Geldquelle nutzen: Das Finanzamt beteiligt sich an energetischen Maßnahmen am eigenen Wohnhaus. Denn der Staat unterstützt die Sanierung von Wohneigentum nicht nur mit Zuschüssen, Hauseigentümer können viele Kosten auch bei der Steuer geltend machen. Das ist vor allem für diejenigen interessant, die keinen Förderantrag stellen wollen oder dies versäumt haben.

Meldung vom 13.05.2020
zurück

 
 
 
Sprachauswahl