Sie möchten einen Inhalt unseres gemeindlichen Internetportales aufrufen.
Bitte beachten Sie vorab die folgenden Hinweise zur Erreichbarkeit des Verwaltungsteams:

Die Gemeindeverwaltung ist für Sie da – aber anders als früher

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

selbstverständlich sind wir auch in Corona-Zeiten für Sie da und kümmern uns um Ihr Anliegen. Was hat sich also verändert?


1. Persönliche Gespräche im Rathaus und Familienzentrum sind nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich

Einen Termin beim Einwohnermeldewesen (z.B. Ausweis- und Meldeangelegenheiten) können Sie direkt online buchen:
https://www.neu-wulmstorf.de/otv-emw

Ausnahme: Die Abholung von Personalausweisen/Reisepässen ist direkt am Empfang im Rathaus ohne Termin möglich.

Für alle weiteren Anfragen nutzen Sie bitte das Internetformular „Terminanfragen“:
https://www.neu-wulmstorf.de/Terminanfrage
Wir setzen uns dann zwecks Terminabstimmung mit Ihnen in Verbindung.


2. Verfügbarkeit von Formularen und Anträgen

Wir haben wichtige Formulare für Sie im Foyer des Rathauses ausgelegt.
Teilweise stehen Ihnen auch Antragsunterlagen über unseren umfangreichen Dienstleistungskatalog zur Verfügung:
https://www.neu-wulmstorf.de/leistungen

Die ausgefüllten Formulare und Anträge können Sie uns postalisch oder über den Briefkasten am Eingang des Rathauses zur Bearbeitung einreichen.


Vielen Dank.

Ihre Gemeindeverwaltung

 
Sie sind hier:

Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung Ingenieur/-in: Erteilung - für ausländische Studienabschlüsse

Allgemeine Informationen

Für ausländische Studienabschlüsse wird eine Genehmigung zur Führung der Berufsbezeichnung Ingenieur/-in benötigt, die auf Antrag erteilt wird. Antrag stellenden Personen, die nicht Staatsangehörige eines EU- oder EWR-Staates oder der Schweiz sind, kann die zuständige Stelle die Genehmigung versagen, wenn die Gegenseitigkeit der Anerkennung nicht gewährleistet ist.

Verfahrensablauf

Im Rahmen dieses Antragsverfahrens wird geprüft, ob der im Ausland erworbene Abschluss einem deutschen Ingenieurabschluss gleichwertig ist und damit anerkannt wird, und welcher Fachrichtung er entspricht.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei der Ingenieurkammer Niedersachsen.

Voraussetzungen
  • Abschluss eines Studiengangs in einer technischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung mit einem Diplom oder einem vergleichbaren Befähigungsnachweis
  • innerhalb einer Regelstudienzeit von mindestens 3 Jahren
  • an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder
  • an einer anderen staatlichen oder staatlich anerkannten Ausbildungseinrichtung mit gleichwertigem Niveau in
    • einem Mitgliedstaat der Europäischen Union
    • einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder
    • in einem Staat, dem gegenüber die Mitgliedstaaten der Europäischen Union vertragsrechtlich zur Gleichbehandlung seiner Staatsangehörigen verpflichtet sind
  • Befähigungs- oder Ausbildungsnachweis über die Ausübung des Ingenieurberufes vollzeitlich mindestens 2 Jahre lang innerhalb der letzten 10 Jahre für Staaten, in denen der Beruf nicht reglementiert ist
Welche Unterlagen werden benötigt?
  • Ausbildungs- und Befähigungsnachweise nach § 1 Abs. 2 Niedersächsisches Ingenieurgesetz (NIngG)
  • Ausgefülltes Antragsformular
  • Lebenslauf
  • beglaubigte Fotokopie des ausländischen Originaldiploms oder Abschlusszeugnisses
  • beglaubigte Fotokopie der Übersetzung des Diploms oder Zeugnisses
  • Notenspiegel zum Diplom/Zeugnis in beglaubigter Fotokopie von Original und Übersetzung
Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Bearbeitungsdauer: 3-4 Monate

(§ 15a Abs. 1 Satz 2 Niedersächsisches Ingenieurgesetz (NIngG))

Was sollte ich noch wissen?

Das unbefugte Führen der Berufsbezeichnung ist eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einer Geldbuße bis zu 15.000,00 Euro geahndet werden.

Weiterführende Informationen finden Sie auch auf den folgenden Internetseiten.

Unterstützende Institutionen

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)


Externe Ansprechpartner/in
Ingenieurkammer Niedersachsen vCard
Hohenzollernstraße 52
30161 Hannover
Telefon: 0049-511 39789-0
Telefax: 0049-511 39789-34
E-Mail: Homepage: ww­w.­in­ge­nieur­kam­mer-nie­der­sach­sen.de
 
zurück

Termine in Neu Wulmstorf

Regionale Termine

Meldungen Archiv

Archiv © Pixabay

 
 
 
Sprachauswahl