Sie sind hier:

Behindertenbeförderung - Schüler

Allgemeine Informationen

Die Behindertenbeförderung beinhaltet die Beförderung von dauerhaft und vorübergehend behinderten Schülerinnen und Schülern.


Dauerhaft behinderte Schüler/innen werden grundsätzlich nach Vorlage eines ärztlichen Attestes befördert. Das Beförderungsmittel richtet sich nach der Art der Behinderung. Überwiegend werden hier allerdings Kleinbusse eingesetzt, die dann bis zu 7 Schüler/innen aufnehmen und zur jeweiligen Schule fahren. Da es im Landkreis Harburg nur Sonderschulen für lern- und geistig behinderte Schüler/innen gibt, werden die Schüler/innen, die an einer Sprach,- Hör-, Körper- oder Sehbehinderung leiden, nach Hamburg befördert.


Bei Bedarf werden die Schüler/innen auch im Rollstuhl sitzend befördert oder der Rollstuhl wird mitbefördert, wenn der Schüler/innen diesen während der Fahrt verlassen kann. In begründeten Fällen kann es auch zu Einzel- oder Liegendbeförderungen kommen. Bei der Beförderung von geistig behinderten Schülern beaufsichtigen Begleitpersonen die Fahrten. Die Anspruchsberechtigung richtet sich, wie bei allen anderen Schülern auch nach § 114 des Niedersächsischen Schulgesetzes (NSchG). Allerdings werden behinderte Schüler/innen unabhängig von der Entfernung zwischen Wohnort und Schule befördert.

Vorübergehend behinderte Schüler/innen werden ebenfalls nach Vorlage eines ärztlichen Attestes individuell befördert. Als vorübergehend behindert, gelten Schüler/innen, die aufgrund eines privaten oder schulbedingten Unfalles nicht in der Lage sind, entweder den Schulbus zu nutzen oder sich selbst zu befördern. Auch hier besteht der Beförderungsanspruch unabhängig von der Entfernung zwischen Wohnung und Schule.

Bei beiden Beförderungsarten gibt es die Möglichkeit die Beförderung von hier aus sicherzustellen oder aber den Erziehungsberechtigten die notwendigen Auslagen zu erstatten.

Die Beantragung der jeweiligen Beförderungsmöglichkeiten erfolgt formlos beim Landkreis Harburg.


Ansprechpartner/in beim Landkreis Harburg
Schule / ÖPNV / Sport Standort anzeigen
Kreisverwaltung Gebäude A
Schloßplatz 6
21423 Winsen (Luhe)
Telefon: 04171 693-0
Telefax: 04171 693-176
E-Mail: Zum Kontaktformular

Anfahrt über Schloßring!

Besuchszeiten nach Terminabsprache:
Montag bis Donnerstag 07:00 bis 19:00 Uhr
Freitag 07:00 bis 14:00 Uhr

Terminvereinbarungen bitte von
Montag bis Donnerstag 08:30 bis 16:00 Uhr
Freitag 08:30 bis 13:00 Uhr

Bürgerservice Winsen
Montag und Dienstag 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Mittwoch und Freitag 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag 07:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Samstag 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr *
(*außer am Osterwochenende und Heiligabend sowie Silvester)

zurück

Termine in Neu Wulmstorf

Regionale Termine

 
 
 
Sprachauswahl