Sie sind hier:

Begabtenförderung

Allgemeine Informationen

Die Begabtenförderung in Deutschland besteht hauptsächlich in Studienzuschüssen, die von Begabtenförderwerken und Stiftungen an besonders begabte Studenten vergeben werden, meist in Form von Stipendien.

Um eine Begabtenförderung zu erhalten, muss in der Regel ein Vorschlag von einem Schulleiter/ Hochschullehrer/ Fachbereichsleiter erfolgen oder ein Antrag bei den Begabtenförderungswerken gestellt werden.

Voraussetzung ist eine Immatrikulation an einer deutschen Hochschule bzw. ein deutscher Studienabschluss mit Promotionsberechtigung an einer deutschen Hochschule. Die Vergabe erfolgt in einem leistungsorientierten Auswahlverfahren.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Begabtenförderungswerk.

Bemerkungen

Die unten stehenden Behörden und Institutionen sind keine abschließende Aufstellung!


Externe Behörden
Stiftung Begabtenförderungswerk berufliche Bildung (SBB)Lievelingsweg 102-104
53119 Bonn
Telefon: 0228 629310
Telefax: 0228 6293111
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.­be­gab­ten­foer­de­rung.de

 
Arbeitsgemeinschaft der Begabtenförderungswerke der Bundesrepublik DeutschlandHomepage: htt­p://ww­w.s­ti­pen­di­umplus.de

 
Folgende elf Begabtenförderungswerke haben sich zur Arbeitsgemeinschaft der Begabtenförderungswerke in der Bundesrepublik Deutschland zusammengeschlossen:


- die Studienstiftung des deutschen Volkes, die politisch, konfessionell und weltanschaulich unabhängig ist;
- die parteinahen Stiftungen: Friedrich-Ebert-Stiftung, Friedrich-Naumann - Stiftung für die Freiheit, Hanns-Seidel-Stiftung, Heinrich-Böll-Stiftung, Konrad-Adenauer-Stiftung und Rosa-Luxemburg-Stiftung;
- die beiden von den Sozialpartnern getragenen Einrichtungen: die Hans-Böckler-Stiftung des Deutschen Gewerkschaftsbundes sowie die Stiftung der Deutschen Wirtschaft;
- die beiden konfessionell geprägten Begabtenförderungswerke: Evangelisches Studienwerk Haus Villigst und Bischöfliche Studienförderung Cusanuswerk.

Die elf Werke verbindet der gemeinsame Anspruch, einen akademischen Nachwuchs zu prägen, der unsere demokratische Gesellschaft zu pflegen und mit zu sichern vermag. Dies geschieht

- durch finanzielle Förderung in Form monatlicher Stipendien und Zuschüssen für Studienaufenthalte, Sprachkurse und Praktika im Ausland,
- durch vielfältige und interdisziplinäre Seminare, Symposien, Akademien, Tagungen und Workshops,
- durch Kontakte mit Referenten, Vertrauensdozenten und Tutoren.
zurück

Termine in Neu Wulmstorf

Regionale Termine

 
 
 
Sprachauswahl